90 Tonnen-Großbohrmaschine auf der Baustelle

Das über 25 Meter lange Spezial-Gerät musste nachts über Landstraßen angeliefert werden.

Wir bauen ein neues Medienhaus, um auch in Zukunft unsere Botschaft von der Liebe Gottes mit den besten medialen Möglichkeiten kommunizieren zu können. Und selbst Corona hält uns nicht davon ab. Im Juni und Juli hatten wir einen sogenannten Pfahlbohrer auf unserer Baustelle.

Dieses Spezial-Gerät ist im zusammengeklappten Zustand ca. 25 Meter lang und wiegt 92 Tonnen. Es muss mit einem Spezial-Tieflader transportiert werden. Dieser Tieflader wiegt noch einmal zusätzlich 40 Tonnen. Da viele Autobahnbrücken auf dem Weg nach Wetzlar defekt sind, musste der Pfahlbohrer nachts über Landstraßen befördert werden.

Aufgrund der Länge und des Gewichts der Großbohrmaschine mussten teilweise Kreisel und Straßen gesperrt sowie Ampeln demontiert werden. Daher musste der Transport im Vorfeld mit der Polizei abgestimmt und koordiniert werden. Um den normalen Verkehr so wenig wie möglich zu beeinträchtigen, wurde der Transport am Abend des 18. Juni durchgeführt. Um 22:30 Uhr kam der Schwertransport auf der Baustelle an.

 

Wir haben für euch die letzten Meter des Transports im Video festgehalten.

Verwandte Beiträge

Comments (2)

Herzlichen Dank! Freut uns, dass er Dir gefallen hat. In den nächsten Tagen kommt noch ein ähnlicher neuer Clip. Also unbedingt vorbeischauen. 😉

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar

Datenschutzhinweis: Mit dem Absenden des Kommentares akzeptieren Sie, dass Sie unsere Nutzungsbedingungen gelesen haben. Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Google Analytics Opt-Out