„Ein ganz besonderes Projekt“

Baureporter Claas Kaeseler spricht mit dem Architekten des neuen Medienhauses Matthias Müller über die Herausforderungen und Besonderheiten des Projekts ERF 2020.

Unser Medienhaus ist alt geworden. Und statt zu sanieren – was nur unwesentlich günstiger gewesen wäre – haben wir uns für einen Neubau entschieden. Seit über einem Jahr planen, organisieren und brüten wir bei ERF Medien über dem Projekt ERF 2020. Es geht darum, uns als Medienunternehmen fit für die Zukunft zu machen.

Wie jeder Hausbauer weiß, geht das nur mit guter Planung und Spezialisten wirklich gut. Weil wir bei ERF Medien mit den Spenden verantwortungsvoll umgehen wollen, haben wir nach eben solchen Spezialisten gesucht, damit vom Planungsbeginn bis zum tatsächlichen Bau auch wirklich alles glatt läuft.

Nach und nach stellen wir hier beteiligte Mitarbeiter vor. Dadurch bekommen Sie einen Überblick, wie viele Menschen an diesem großen Projekt beteiligt sind. Und Sie lernen die Personen auch gleich ein wenig kennen.

Anfangen wollen wir mit dem Mann, der für den Entwurf des neuen Medienhauses verantwortlich ist: Architekt Matthias Müller. Wir haben ihn gefragt, was es für ihn als erfahrenen Architekten bedeutet, diese Spezial-Immobilie planen und entwerfen zu dürfen.

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar

Datenschutzhinweis: Mit dem Absenden des Kommentares akzeptieren Sie, dass Sie unsere Nutzungsbedingungen gelesen haben. Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Google Analytics Opt-Out